KKH Antrag Pflegegrad

Wir von PflegeVertrauen sind unabhängig und zeigen Ihnen gerne zwei verschiedene Möglichkeiten auf, wie Sie den Pflegegrad bei der KKH beantragen können. In allen Fällen bedarf es jedoch eines Antrags, welcher formlos oder formal gestellt werden kann. Wir empfehlen Ihnen noch heute den Antrag auf Pflegegrad bei der KKH zu stellen, damit Sie bei Anerkennung des Pflegegrads rückwirkend ab dem heutigen Tag Leistungen der KKH Pflegekasse beziehen können. Nutzen Sie dafür gerne unseren formlosen Antrag, den Sie hier direkt herunterladen können. Alternativ können Sie den Antrag auch direkt online über uns stellen.



Wir von PflegeVertrauen unterstützen Sie als unabhängiges Ratgeberportal bei der Beantragung und Durchsetzung Ihrer Leistungsansprüche! Wir sind nicht die KKH, sondern geben Ihnen Tipps, wie Sie erfolgreich den Pflegegrad beantragen bzw. einen Widerspruch einlegen und unterstützen Sie mit dem Antragsservice.

KKH Pflegekasse

Die KKH - Kaufmännische Krankenkasse - ist die 12. größte Krankenkasse in Deutschland. Sie hat ca. 1,78 Mio. Versicherte, die von 4.000 Mitarbeitern in 110 Geschäftsstellen betreut werden. Gegründet wurde die KKH im März 1890 in Halle (Saale), ihren Sitz hat sie heute in Hannover. Alle KKH-Versicherten gehören automatisch auch der KKH Pflegekasse an. Damit die KKH Pflegekasse den Pflegegrad anerkennt, müssen Sie zunächst einen Pflegeantrag bei der KKH stellen. Sofern Sie oder Ihr pflegebedürftiger Angehöriger den Kriterien der MDK Begutachtung entsprechen, wird die Pflegebedürftigkeit anerkannt und Sie erhalten einen der fünf Pflegegrade.

KKH Pflegestufe

Mit der Pflegereform zum Jahreswechsel 2016 zu 2017 wurden die drei Pflegestufen von den fünf Pflegegraden abgelöst. Bis dahin mussten hilfe- oder pflegebedürftige Personen in eine Pflegestufe eingestuft worden sein, um Leistungen wie z.B. das Pflegegeld oder die Sachleistung von der KKH Pflegekasse zu erhalten. Durch eine klare Umrechnung von Pflegestufe in Pflegegrade wurde kein Pflegebedürftiger schlechter gestellt.


KKH Pflegegrad beantragen

Stellen Sie noch heute den Antrag auf Pflegegrad. Im Falle der Anerkennung des Pflegegrads erhalten Sie rückwirkend ab dem heutigen Tag Pflegegrad Leistungen. Wir von PflegeVertrauen empfehlen Ihnen, den Antrag unbedingt schriftlich zu stellen, denn nur dann haben Sie einen Nachweis über das Datum des Antrags. Für die Antragstellung haben Sie aber drei Optionen: 


Pflegekasse anrufen

  • eingeschränkte Erreichbarkeit
  • ungewisse Wartezeit 
  • keine schriftliche Bestätigung
  • hoher Stressfaktor
  • viel Ungewissheit 

Faxservice: Antrag online stellen

  • einfach ausfüllen, dauert ca. 2 Min.
  • wir übernehmen für Sie den Versand 
  • unmittelbare Eingangsbestätigung
  • komplett orts- und zeitunabhängig
  • entspannt & ohne Stress

Per Einschreiben auf eigene Faust

  • runterladen, ausdrucken & ausfüllen
  • Adresse der Pflegekasse suchen
  • Warten auf Eingangsbestätigung
  • alles neben Job und Familie
  • aufwendig und stressig


KKH Antrag Höherstufung Pflegegrad

Sie haben bereits einen Pflegegrad und möchten eine Höherstufung beantragen? Dieses ist jederzeit möglich. Benutzen Sie dafür den formlosen Antrag und kreuzen das Feld Höherstufung an. Gerne unterstützen wir Sie dabei einen fairen Pflegegrad durchzusetzen. Oftmals hilft auch die Teilnahme an einem kostenlosen Online Pflegekurs, in dem Sie mehr über Ihre Rechte und Pflichten erfahren. 


KKH Adresse

Bitte füllen Sie den formlosen Antrag aus, unterschreiben und schicken ihn an die Adresse der KKH: 

  • KKH Kaufmännische Krankenkasse
  • 30125 Hannover
  • Fax: 0511 2802-9999

Alternativ können Sie hier die original KKH Anträge herunterladen.

KKH Widerspruch stellen

Nicht jeder Pflegeantrag wird anerkannt, nicht selten liegt es an Formfehlern, die die Antragsteller machen. Wenn Ihr Antrag also nicht anerkannt wurde, lassen Sie diesen bitte professionell von einem unabhängigen Experten prüfen. Dieser kann für Sie auch einen sehr gut begründeten Widerspruch einlegen.

KKH Pflegehilfsmittel

Versorgen Sie einen Pflegebedürftigen mit anerkanntem Pflegegrad? Dann haben Sie Anspruch auf bestimmte kostenlose Pflegehilfsmittel im Wert von 40 Euro pro Monat. Wir kümmern uns um alles: kostenlos, rezeptfrei und ohne Risiko. 



Ratgeber Pflege

So erreichen Sie einen fairen Pflegegrad 

In unserem kompakten Ratgeber zeigen wir Schritt für Schritt auf, wie Sie erfolgreich den Pflegegrad beantragen. Darüber hinaus machen wir Sie auf Ihre Leistungsansprüche aufmerksam, die für Ratsuchende am Anfang sonst schwer zu überblicken sind. Das Gute: Alle Kosten, die für die Inanspruchnahme der Leistungen entstehen, werden von der Pflegekasse getragen. Mitunter handelt es sich um einige hundert Euro im Monat, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.