AOK

Die AOK – Allgemeine Ortskrankenkassen – wurden im Jahr nach der 1883 durch Reichskanzler Otto von Bismarck Einführung der gesetzlichen Krankenkassen gegründet. In 2015 bestehen elf rechtlich selbstständige Krankenkassen, bei denen ca. 54.000 Mitarbeiter in 1.250 Geschäftsstellen sich um ca. 24 Mio. Versicherte kümmern.

 

Seit dem 30. Juni 2006 gibt es folgende elf Allgemeine Ortskrankenkassen: AOK Baden-Württemberg, AOK Bayern, AOK Bremen/Bremerhaven, AOK Hessen, AOK Niedersachsen, AOK Nordost, AOK Nordwest, AOK Plus, AOK Rheinland/Hamburg, AOK Rheinland-Pfalz/Saarland und AOK Sachsen-Anhalt.

AOK Pflege

PflegeVertrauen Tipp: Wenn Sie oder Ihr Pflegebedürftiger bei der AOK krankenversichert sind, sind Sie auch automatisch bei der AOK pflegeversichert. Um von der AOK den Pflegegrad zugesprochen zu bekommen, müssen Sie zunächst den Antrag auf Pflegegrad stellen. 

 

Sofern Sie bzw. Ihr Pflegebedürftiger den Pflegegrad Kriterien des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen entsprechen, erhalten Sie einen der fünf AOK Pflegegrade: AOK Pflegegrad 1, AOK Pflegegrad 2, AOK Pflegegrad 3, AOK Pflegegrad 4 oder AOK Pflegegrad 5.



Pflegegrad beantragen AOK

PflegeVertrauen Empfehlung: Stellen Sie noch heute den AOK Pflegeantrag, damit Sie im Falle der Anerkennung des Pflegegrads rückwirkend ab dem heutigen Tag Pflegegrad Leistungen beziehen können. Laden Sie unseren formlosen Antrag direkt herunter. Ergänzen Sie ihn um alle vertraulichen Daten, unterschreiben ihn und schicken ihn an die Adresse der AOK. So sparen Sie viel Zeit. 

Download
Formloser_Antrag_AOK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 232.4 KB


So vermeiden Sie Fehler bei der Beantragung

 

In unserem kompakten Ratgeber zeigen wir Schritt für Schritt auf, wie Sie auch ohne professionelle Unterstützung erfolgreich den Pflegegrad beantragen. Darüber hinaus machen wir Sie auf Ihre Leistungsansprüche aufmerksam, die für Ratsuchende am Anfang sonst schwer zu überblicken sind. Das Gute: Alle Kosten, die für die Inanspruchnahme der Leistungen entstehen, werden von der Pflegekasse getragen. Mitunter handelt es sich um einige hundert Euro im Monat, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.