Pflegegrade

So funktioniert's

Wir von PflegeVertrauen sind davon überzeugt, dass Sie nur dann jegliche Unterstützung wahrnehmen können, wenn Sie über Ihre finanziellen und pflegerelevanten Ansprüche Bescheid wissen.

Deshalb unterstützen wir Sie gerne dabei: mit umfangreichen Infos zur Pflegereform und zu den fünf Pflegegraden.


1. Antrag/Höherstufung


Die erfolgreiche Einstufung ist der Dreh- & Angelpunkt für die Finanzierung. Wir senden Ihnen einen formlosen Antrag zu, der ausgefüllt zur Kasse geschickt werden muss.

 

Mit unserem Partner, einem bundesweiten Netzwerk von Pflegesachverständigen, unterstützen wir Sie beim Antrag & der Durchsetzung Ihrer Leistungsansprüche. 


2. Antragsservice


Pflegebedürftigkeit tritt meistens plötzlich auf, weshalb betroffene Familien kaum Zeit haben sich auf den Pflegefall vorzubereiten. Wir kennen Ihre Situation gut, da wir sie selbst erlebt haben. Deshalb haben wir verschiedene Unterstützungsangebote entwickelt: Ratgeber und unseren Antragsservice.


3. Pflegeberatung


Die finanziellen und pflegerelevanten Ansprüche sind für Laien schwer zu durchschauen, da sich diese teilweise schnell ändern.

 

Laut Pflegereport 2013 der Barmer GEK können Sie die Ablehnungsquote durch die persönliche Begleitung eines erfahrenen Pflegeberaters um bis zu 30 Prozent senken.


4. Widerspruch


Wurde Ihr Antrag abgelehnt? So geht es vielen, denn mehr als jeder 4. Antrag wird abgelehnt. 

 

Gerne unterstützt Sie unsere Pflege-Rechtsanwältin beim Widerspruch.

 

Nach einer kostenlosen tel. Erstberatung prüft sie den negativen Bescheid und legt Widerspruch ein.



Erstantrag, Höherstufung und Widerspruch

Pflegegrad beantragen

Erfolgreiche Einstufung ist elementar für Finanzierung: Mit Anerkennung des Pflegegrads erhält der Pflegebedürftige ab dem Tag des Antrags rückwirkend Leistungen der Pflegekasse. Stellen Sie deshalb noch heute den Antrag!

 

Fordern Sie den formlosen Antrag direkt und kostenlos auf unserer Seite an und Sie erhalten ihn per Mail. So sparen Sie viel Zeit und Nerven.

Widerspruch einlegen

Jeder 4. Antrag wird abgelehnt: Unsere auf Pflege spezialisierte Rechtsanwältin prüft das Gutachten und den Ablehnungsbescheid. Im Anschluss teilt Sie Ihnen die Aussicht auf Erfolg eines Widerspruchs mit und erstellt für Sie eine fachliche Begründung.

 

Tipp: Wenn Sie einen Neuantrag stellen, verlieren Sie wertvolle Anspruchszeit, da nun das Datum des Neu- und nicht Erstantrags zählt!



Pflegeratgeber

So vermeiden Sie Fehler und Stress beim Antrag

In unserem kompakten Ratgeber zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt auf, wie Sie erfolgreich den Pflegegrad beantragen.

 

Ebenfalls machen wir Sie noch auf Ihre Leistungsansprüche aufmerksam, die für Ratsuchende sonst schwer zu überblicken sind. Die Kosten, die für die Inanspruchnahme der Leistungen entstehen, werden von der Pflegekasse getragen. Mitunter handelt es sich um einige hundert Euro im Monat, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Als ehemalig Betroffene wissen wir was es heißt, in der akuten Pflegesituation zu sein. 



Pflegeberatung vor Ort

Mehr als jeder 4. Antrag wird abgelehnt. 

Die Erfahrung zeigt, dass dies in den allermeisten Fällen an der fehlenden Unterstützung bei der Beantragung liegt. Das Leistungsrecht der Pflegeversicherung ist so kompliziert, dass ein Laie gegenüber einem Experten der Pflegekasse immer im Nachteil ist. 

 

Wenn Sie beim Antrag nichts dem Zufall überlassen wollen, empfehlen wir Ihnen, sich beraten zu lassen. Mit unserem Kooperationspartner, einem bundesweiten Netzwerk von Pflegesachverständigen, unterstützen wir Sie bei der Beantragung und Durchsetzung Ihrer Leistungsansprüche: schnell, unkompliziert und mit erfolgsabhängiger Vergütung.

Online Pflegekurs

Wussten Sie, dass Sie einen gesetzlichen Anspruch auf einen kostenlosen Pflegekurs haben? Anbieter der Kurse sind sowohl Pflegekassen als auch von ihr beauftragte Dritte. 

Damit Sie jedoch diesen Kurs nicht über mehrere Wochen verteilt mühsam am Abend bei einem Anbieter vor Ort machen müssen, entwickeln wir zur Zeit einen Online Pflegekurs. Erste Videos sind bereits verfügbar.



Das sagen unsere Kunden

Hilfe beim Antrag

"Wie schwer kommt man bitte teilweise an die Anträge bei den Kassen ran? Euer formloser Antrag wurde problemlos und sofort akzeptiert. Wir mussten keinen weiteren stellen. Mit eurem Ratgeber konnten wir uns super auf die Begutachtung vorbereiten."

Peter, 31 Jahre aus Hamburg

Pflegeberatung 

"Sollte wieder einmal Bedarf sein, werden wir uns sehr gerne an Sie wenden. Denn Ihre Vermittlung und die Beratung vom Pflegeberater haben uns sehr geholfen. Wir durften erfahren, dass man nicht ganz allein ist, um bestimmte Dinge durchzusetzen. Danke!" 

Ehepaar Gerhardt aus Bremen

Ansprüche optimieren

"Vielen Dank für die Hinweise auf Ansprüche, die uns vorher nicht bekannt waren. Es ist in der Tat nicht einfach, über alles Bescheid zu wissen. Die gratis Pflegehilfsmittel können wir übrigens gut gebrauchen..." 

Birte, 41 Jahre aus München

Widerspruch 

"Der Antrag auf Pflegebedürftigkeit wurde im ersten Durchgang natürlich (?) abgelehnt. Dank der super Hilfe von euch hat es nun aber doch geklappt. Nun bekommt Oma professionelle Pflege und ich weiß, dass sie gut versorgt wird. Herzlichen Dank dafür :-)"

Charlotte, 24 Jahre aus Berlin



Wer wir sind

Jeder 12. Deutsche versorgt einen Pflegefall. Damit Sie sich um die Pflege des Pflegebedürftigen kümmern können, stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite, um das Organisatorische schnell, einfach und erfolgreich zu erledigen. 

 

Der Anlass dieses Angebots war die Pflegebedürftigkeit unserer Familienmitglieder. Wir wissen was es heißt, unvorbereitet in die Pflegesituation zu kommen. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Sie bei den vor Ihnen liegenden Aufgaben zu unterstützen und auf alle Leistungsansprüche aufmerksam zu machen. Denn wir sind fest davon überzeugt, dass Sie nur dann jegliche Unterstützung wahrnehmen können, wenn Sie über alle Ihre Ansprüche Bescheid wissen.



Treppenlifte vergleichen

Damit der Pflegebedürftige so lange wie möglich in seinen eigenen vier Wänden leben kann, gibt es zahlreiche Unterstützungen, zum Beispiel Treppenlifte. Vergleichen Sie jetzt die verschiedenen Treppenlifte und anfallenden Kosten indem Sie auf das nachfolgende Foto klicken.