Pflegehilfsmittel

Versorgen Sie einen Pflegebedürftigen mit anerkanntem Pflegegrad?

Dann haben Sie Anspruch auf kostenlose und zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel im Wert von 40 Euro monatlich. Über uns können Sie jeden Monat diese Pflegehilfsmittel wie z.B. Einmalhandschuhe, Mundschutz oder Betteinlagen erhalten - der Inhalt der Pakete wird nach Ihren Wünschen monatlich neu zusammengestellt. (Rechtsgrundlage: § 40 Abs. 2 SGB XI)

Voraussetzungen

 Der Pflegebedürftige

  • hat einen Pflegegrad
  • wird von einem Angehörigen bzw. Freund versorgt
  • bezieht Pflegesachleistung, Pflegegeld oder Kombinationsleistung.

Vorteile

  • kostenlos: Diese werden zu 100% von der Pflegekasse übernommen. Sie zahlen keinen Euro aus eigener Tasche.
  • rezeptfrei: Sie benötigen kein Rezept Ihres Arztes,
  • risikolos: es gibt kein Risiko und keine Mindestlaufzeit,
  • hoher Service: die benötigten Pflegehilfsmittel werden jeden Monat in einem Paket kostenlos zu Ihnen geliefert,
  • kein organisatorischer und administrativer Aufwand: die Antragstellung und Abrechnung mit Ihrer Pflegekasse übernehmen wir


Pflegehilfsmittel Antrag

So einfach gehts:

  1. Hinterlassen Sie uns Ihre Kontaktdaten.
  2. Im Anschluss rufen wir oder unser Kooperations-Partner Sie an, gehen den Antrag durch und schicken Ihnen diesen ausgefüllt per Post zu.
  3. Nun müssen Sie diesen nur noch unterschreiben und an uns zurückschicken - ein entwerteter Brief liegt bei.
  4. Nach Eingang übernehmen wir gemeinsam mit unserem Kooperationspartner die Formalitäten mit den Kostenträgern. Sie erhalten monatlich die gewünschte Box kostenfrei nach Hause. Die gesamten Kosten trägt Ihre Pflegekasse.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.