Pflegeberatung Berlin

Ein Pflegefall stellt alle Beteiligten vor eine große Herausforderung, da die Pflegebedürftigkeit meistens unvorhersehbar eintritt. In der Hauptstadt Berlin leben mehr als 3,5 Mio. Einwohner. Mehr als 660.000 Einwohner (17 Prozent) davon sind über 65 Jahre alt, die Gruppe wuchs seit 1990 um über 35 Prozent. Da die Anzahl der durch Familien versorgte hoch ist, benötigen die Angehörigen und neue betroffene Ratsuchende gute Unterstützung und Informationen, um im Pflegefall schnelle Hilfe in Anspruch nehmen zu können.


Pflege in Berlin

Zwischen 2011 und 2013 nahm die Anzahl Pflegebedürftiger um mehr als vier Prozent zu. In 2015 wurden ca. 120.000 Pflegebedürftige gezählt, die Pflegequote betrug somit ca. 3,4 Prozent. Experten gehen davon aus, dass sich bis zum 2060 die Zahl der in Berlin lebenden Pflegebedürftigen knapp verdoppeln wird - damit wäre Berlin absoluter Spitzenreiter. Den großen Wunsch in der eigenen Häuslichkeit alt zu werden, realisieren ca. 90.000 Pflegebedürftige - der Großteil wird ausschließlich durch ihre Familienangehörigen versorgt. Die Anzahl der durch Angehörige versorgte stieg von 2011 bis 2013 um mehr als 5 Prozent. Die Pflegequoten je Altersgruppe betragen 15,3 Prozent bei den 75-85, 40,9 Prozent bei den 85-95 und 68,5 Prozent bei den Ü90-jährigen.


Unabhängiger Pflegeberater in Berlin

Unser unabhängiger Pflegeberater in Berlin überprüft den Unterstützungsbedarf und erstellt einen individuellen Plan, abgestimmt auf die Bedürfnisse des Pflegebedürftigen. Der Pflegeberater

  • unterstützt bei allen Anträgen,
  • holt im Vorfeld der Begutachtung alle notwendigen Unterlagen ein,
  • bereitet den Begutachtungstermin vor,
  • hilft die Begutachtung gut zu meistern, 
  • wirkt beruhigend auf den Pflegebedürftigen ein,
  • kennt alle Tricks, die der Gutachter anwendet um den tatsächlichen Hilfebedarf zu testen und 
  • holt nach Anerkennung der Pflegebedürftigket das Optimum Ihrer finanziellen Ansprüche heraus.

MDK-Begutachtung in Berlin

Während der MDK-Begutachtung in Berlin und Umgebung werden vom Gutachter Punkte je nach Schwere der Beeinträchtigung in sechs Bereichen der Selbständigkeit ermittelt. Je nach Schwere der Beeinträchtigung und Summe der ermittelten Punkte ergibt sich der Pflegegrad, in den der Pflegebedürftige eingestuft wird.  

Jetzt kostenlosen Rückruf anfragen

Nach einem ersten kostenlosen Telefonat vereinbaren Sie ein persönliches Treffen, bei dem sich der Pflegeberater aus Berlin ein Bild Ihrer Situation machen kann. Im zweiten Schritt sammelt er sämtliche benötigte Dokumente - zum Beispiel von Ärzten und Therapeuten - ein und stellt mit Ihnen den Pflegeantrag.  

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Pflegeantrag ohne Berater stellen?

Fordern Sie den formlosen Pflegeantrag an und senden Sie ihn im Anschluss an die Pflegekasse. Damit Sie bei der Beantragung an alles denken, haben wir für Sie einen kompakten Ratgeber erstellt. 

Widerspruch einlegen

Unsere Pflege-Rechtsanwältin prüft in 72 Stunden das MDK-Gutachten und den Ablehnungsbescheid. Sofern Aufsicht auf Erfolg gegeben ist, erstellt sie eine fachliche Begründung zum Widerspruch. So sparen Sie Zeit+Nerven.