Pflegeberatung Frankfurt am Main

Die Hauptstadt des deutschen Finanzwesens, das schöne Frankfurt am Main, ist mit seinen fast 740.000 Bewohnern die fünftgrößte Stadt Deutschlands. Unverwechselbare Wahrzeichen wie die Skyline der größten Banken, stehen dabei neben kulturellen Städten wie dem Kaiserdom oder dem Römerberg. Die Metropole hat wie viele Großstädte eine große Anzahl zu versorgender pflegebedürftiger Menschen. Die letzte Zählung sprach von über 21.000 Betroffenen. Hilfsbedürftige und Angehörige haben jedoch die Chance, sich an eine Pflegeberatung zu wenden, die ihnen schnelle und unbürokratische Hilfe zukommen lässt.


Pflegeberater in Frankfurt am Main

Aufgrund der besseren Versorgungsmöglichkeiten im heimischen Umfeld, werden die meisten eingeschränkten Personen in den eigenen vier Wänden versorgt und leben und wohnen weiterhin privat in Frankfurt am Main. Durchgeführt wird die Pflege in 26% der Fälle von ambulanten Pflegediensten, der Rest bleibt in den treusorgenden Händen der Angehörigen. Um dieses Los zu erleichtern und Ihnen als Betroffenen und Angehörigen die bestmögliche Versorgung zukommen zu lassen, stehen wir Ihnen mit vollen Engagement und unserer jahrelangen Erfahrung bei. Als Pflegeberater geben wir Ihnen dabei ausführlich Auskunft über die Ihnen zustehende Förderung und pflegedienstliche Unterstützung in Frankfurt am Main und im gesamten Bundesland Hessen. Sie können sich jederzeit an unsere Ansprechpartner und unsere Pflegeberatung vor Ort wenden oder sich per Telefon melden, um weitere Informationen zu erhalten.

Pflegegrad beantragen in Frankfurt am Main

Um in der Zeit, nach dem Eintritt des Pflegefalls, so schnell wie möglich pflegetechnische Hilfe zu bekommen und nicht erst endlos warten zu müssen, stehen Ihnen unsere unabhängigen Pflegeberater bei. Im Vordergrund unserer direkten Hilfe im Schadensfall stehen dabei:

  • Hilfe bei der Formulierung und Einsendung von Anträgen.
  • Unterstützung bei der Absolvierung des notwendigen Begutachtungstermins.
  • Buchung von direkt verfügbarer Übergangshilfe.
  • Betreuung und Beistand beim Umgang mit dem MDK (dem medizinischen Dienst der Krankenkassen)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.