Pflegeberatung in Mecklenburg-Vorpommern

Im Nordosten Deutschlands - angrenzend an Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg - liegt Mecklenburg-Vorpommern. Im Bundesland an der Ostsee, dessen Landeshauptstadt Schwerin ist, leben ca. 1,7 Mio. Einwohner. Aktuell gehen Experten davon aus, dass ca. 15.000 Menschen in Mecklenburg-Vorpommern anerkannte Pflegebedürftige sind, welche überwiegend von ihren Angehörigen in der Häuslichkeit versorgt werden - Tendenz steigend. Lebten 1990 noch 210.000 Menschen mit mehr als 65 Jahren in nordöstlichsten Bundesland, waren es 2010 bereits 370.000, d.h. über 20 Prozent der Gesamtbevölkerung.


Pflege in Mecklenburg-Vorpommern

Drei von vier Pflegebedürftigen werden in Mecklenburg-Vorpommern von Angehörigen versorgt: ⅔ ausschließlich von Angehörigen und ⅓ sowohl von Angehörigen als auch einem ambulanten Pflegedienst. Legt man die Pflegequote des Bundesland an (77 Pflegebedürftige auf 10.000 Einwohner) so gab es 2015 etwa 13.000 Pflegebedürftige. Diese Zahl wird in den folgenden Jahrzehnten deutlich steigen. In Pflegequoten (Pflegebedürftige auf Einwohner) ausgedrückt heißt das:

2020:  87 / 10.000

2030:  97 / 10.000

2040: 110 / 10.000

2050: 118 / 10.000

2060: 103 / 10.000



Unabhängige Pflegeberater in Mecklenburg-Vorpommern

Die Zahlen zeigen deutlich auf, dass die Bedeutung der pflegenden Angehörigen weiter zunimmt. Bis zum Jahr 2060 wird die Anzahl der pflegebedürftigen Frauen um 30 Prozent und die der Männer um 36 Prozent zunehmen - somit steigt auch die Anzahl pflegender Angehöriger. Es ist daher umso wichtiger, dass sich bei Ihnen vor Ort in den größten Gemeinden unabhängige Pflegeberater um die Belange der Ratsuchenden kümmern. Aus diesem Grund bieten wir eine Pflegeberatung in Anklam, Bad Doberan, Boizenburg/Elbe, Dargun, Demmin, Greifswald, Grevesmühlen, Grimmen, Güstrow, Hagenow, Kröpelin, Kühlungsborn, Lübtheen, Ludwigslust, Marlow, Neubukow, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Pasewalk, Putbus, Sassnitz, Stralsund, Strasburg (Uckermark), Teterow, Ueckermünde, Waren, Wismar und den jeweils angrenzenden Gebieten an.

Nach der Überprüfung des Unterstützungsbedarfs erstellen unsere bei Ihnen in Mecklenburg-Vorpommern aktive unabhängigen Pflegeberater einen individuellen Plan für jeden Pflegebedürftigen und deren Familien, um unkompliziert und schnell Hilfe zu erhalten. Darüber hinaus 

  • unterstützen unsere Berater bei allen Anträgen,
  • holen im Vorfeld der Begutachtung alle notwendigen Unterlagen ein,
  • bereiten den MDK Begutachtungstermin vor,
  • helfen die Begutachtung gut zu meistern, 
  • wirken beruhigend auf den Pflegebedürftigen ein,
  • kennen alle Tricks, die der Gutachter anwendet um den tatsächlichen Hilfebedarf zu testen und 
  • holen nach Anerkennung der Pflegebedürftigkeit das Optimum Ihrer finanziellen Ansprüche heraus.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.