Pflegeberatung Osnabrück

Die heutige Bedeutung von Osnabrück geht nicht zuletzt auf die exponierte Lage zurück: Zur damaligen Zeit bildete der Ort einen wichtigen Knotenpunkt für Händler der Hanse, nicht umsonst war die Stadt im Mittelalter sogar Prinzipalstadt dieser Organisation.

Auch heute ist Osnabrück ein logistischer Knotenpunkt europäischer Wirtschaftsachsen. Zu den bedeutendsten Bauten gehört zweifellos das Rathaus des Westfälischen Friedens. Das Leben und Wohnen in Osnabrück ist mit einer hohen Lebensqualität verbunden.

 

Gemäß der niedersächsischen Pflegestatistik waren bereits 2011 über 4.000 Menschen pflegebedürftig - Tendenz steigend! Mehr als die Hälfte werden von privaten Angehörigen und ambulanten Diensten zuhause versorgt.

Pflegeberater in Osnabrück

Hierbei stellt sich für die Betroffenen die Frage nach möglichen Ansprüchen in Bezug auf die Betreuung – sei es durch eine ambulante Sachleistung oder finanzielle Unterstützung. Tatsächlich hängt die Entscheidung darüber von mehreren Faktoren ab. Unser unabhängiger Pflegeberater aus Osnabrück ist darauf spezialisiert, Ihnen in einer solchen Situation weiter zu helfen. Das erste Vorgespräch ist dabei kostenlos. Danach kann die Pflegeberatung in Osnabrück und dessen Umland wahlweise am Telefon oder persönlich fortgesetzt werden. Dank unserer umfangreichen Prüfung können Sie dabei über die Qualität des unabhängigen Beraters sicher sein.


Pflegeantrag in Osnabrück stellen

Grundvoraussetzung für eine Versorgung ist die Einreichung eines entsprechenden Antrages für den Pflegegrad. Dieser ist bei Ihrer Pflegekasse einzureichen und bedarf einiges an Vorbereitung. Wir sind in diesem Kontext für Sie da und stellen eine formgerechte Durchführung dieser Maßnahmen sicher. Dabei verfolgen wir die klare Zielsetzung, Ihnen als Betroffenen das weitere Leben und Wohnen in Osnabrück zu ermöglichen. Gleichzeitig stehen wir mit unserem Fachwissen bei Fragen jederzeit zur Verfügung: auf diese Weise erreichen wir eine nachhaltige und zufriedenstellende Versorgungssituation. 

 

Nach einem ersten kostenlosen Telefonat vereinbaren Sie den Beratungstermin, bei dem sich der Pflegeberater ein Bild Ihrer Situation machen kann. Im zweiten Schritt sammelt er sämtliche benötigte Dokumente - zum Beispiel von Ärzten und Therapeuten - ein und stellt mit Ihnen den Pflegeantrag.  

Der Pflegeberater  

  • unterstützt bei allen Anträgen,
  • holt im Vorfeld der Begutachtung alle notwendigen Unterlagen ein,
  • bereitet den Begutachtungstermin vor,
  • hilft die Begutachtung gut zu meistern, 
  • wirkt beruhigend auf den Pflegebedürftigen ein,
  • kennt alle Tricks, die der Gutachter anwendet um den tatsächlichen Hilfebedarf zu testen und 
  • holt nach Anerkennung der Pflegebedürftigket das Optimum Ihrer finanziellen Ansprüche heraus.

Kostenlosen Rückruf anfordern

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Antrag ohne Berater stellen

Fordern Sie den formlosen Pflegeantrag an und senden Sie ihn im Anschluss an die Pflegekasse. Damit Sie bei der Beantragung an alles denken, haben wir für Sie einen kompakten Ratgeber erstellt. 

Erfolgreich Widerspruch einlegen

Unsere Rechtsanwältin prüft das MDK-Gutachten und den Ablehnungsbescheid. Bei Aufsicht auf Erfolg erstellt sie eine fachliche Begründung zum Widerspruch. Sparen Sie Zeit und Nerven.